Suche
  • Tobias Göck

Coronavirus in Rheinland-Pfalz Informationen, Stand 02.11.2020


Die Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung, die vom 02.11.2020 bis zum 30.11.2020 gültig ist, bringt im Zusammenhang mit der generellen Schließung der Gastronomie auch ein Verbot von Trauerkaffees.

Für Trauerfeiern ist ab heute sowohl in geschlossenen Räumen, als auch unter freiem Himmel eine Maskenpflicht in der Verordnung vorgesehen, die Teilnehmerzahl in Trauerhallen ist durch erhöhte Flächenbegrenzungen ebenfalls reduziert. Die vollständige Verordnung (aktuelle Fassung und Fassung ab 02.11.2020) können Sie sich hier herunterladen:

https://corona.rlp.de/de/service/rechtsgrundlagen/

Für Bestattungen und Trauerkaffees gilt ab dem 02.11.2020: 1. Regelungen zu Bestattungen Für Trauerfeiern gilt nach § 2 Abs. 3 CoronaBelVO Folgendes:

„(3) An Ansammlungen von Personen anlässlich Bestattungen dürfen als Trauergäste folgende Personen teilnehmen:

  1. die Ehegattin oder der Ehegatte, die Lebenspartnerin oder der Lebenspartner, die Verlobte oder der Verlobte der Verstorbenen oder des Verstorbenen,

  2. Personen, die mit der Verstorbenen oder dem Verstorbenen im ersten Grad oder zweiten Grad verwandt sind sowie deren Ehegatttinen und Ehegatten oder Lebenspartnerinnen und Lebenspartner, und

  3. Personen eines weiteren Hausstands.


Über den Personenkreis nach Satz 1 hinaus dürfen auch weitere Personen teilnehmen, wenn sichergestellt ist, dass die Personenbegrenzung nach § 1 Abs. 7 eingehalten wird.“ (Anm.: Eine Person pro NEU: 10 Quadratmeter Verkaufs- oder Besucherfläche bei Trauerfeiern in geschlossenen Räumen). Für die Bestattungszeremonie unter freiem Himmel sind die Abstandsregelungen von 1,50 Metern zwischen Einzelpersonen bzw. zwischen Haushalten einzuhalten, § 1 Abs. 2 der VO. NEU: Es gilt bei Bestattungen innen wie außen die Maskenpflicht nach § 1 Abs. 3 der Verordnung. Eine Verpflichtung zum Führen von Teilnehmerlisten bei Bestattungen sieht auch die Verordnung nicht ausdrücklich vor. Maßgeblich bleiben hier aber die Vorgaben des Halleninhabers bzw. des Friedhofsträgers. Bitte beachten Sie auch weitergehende Weisungen Ihrer Stadt / Gemeinde! 2. Trauerkaffees nach der Beisetzung Trauerkaffees sind ab dem 02.11.2020 nach dem derzeitigen Kenntnisstand nicht mehr zulässig, vgl. § 2 Abs. 5 der VO.

Die Verordnung hat aktuell Gültigkeit bis zum 30. November 2020.


An dieser Stelle sagen wir herzlichen Dank an den Bestatterverband Rheinland-Pfalz, von dem wir sehr regelmäßig und aktuell über Änderungen und neue Vorgaben informiert werden.

673 Ansichten0 Kommentare

Trauerhilfe Göck -

Bestattungen & Vorsorge

Wormser Landstraße 51

67346 Speyer

Neustadter Straße 19

67373 Dudenhofen

Berghäuser Straße 34
67354 Römerberg


Zentralruf
Speyer, Dudenh. & Römerberg
T 06232 - 65 195 65

Burgstraße 5 /
Ecke 
Kirchenstraße

67105 Schifferstadt

T 06235 - 95 90 855

info@trauerhilfe-goeck.de

Wir sind Mitglied im Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. und tragen das Markenzeichen, das für höchste Qualität in allen Bereichen steht.

Wir haben uns der Qualitätssicherung nach DIN EN ISO 9001 unterworfen. Die Zertifizierung und regelmäßige Kontrollen durch den TÜV Rheinland garantiert höchste Qualitätsstandards.

Markenzeichen Bestatter
TÜV Rheinland zertifiziert

Die Grüne Linie® -
Nachhaltige Bestattungen

Die Grüne Linie will dafür sorgen, dass der letzte Fußabdruck,
den wir auf unserer Erde hinterlassen, möglichst ökologisch und nachhaltig ist.

Regionaler Einkauf, kurze Wege und echte biologisch, ökologische Materialien sind unter anderem die Kriterien. Darüberhinaus unterstützen wir Natur- und Umweltschutzprojekte, wie bspw. das Buchen UrWaldprojekt von Peter Wohllebens Waldakademie in der Eifel.

gruene-linie_BADGE.png

© Trauerhilfe Göck 2020

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • YouTube - Black Circle
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis