Suche
  • Tobias Göck

Entstehung einer neuen Bestattungslimousine "Queen"


In diesem Blogbeitrag möchten wir die Entstehung unseres neuen Bestattungswagens zeigen.


Nach einer Umbau- und Entwicklungszeit von 8 Monaten freuen wir uns nun endlich den "Neuen" in Dienst stellen zu können.



Vorab muss erwähnt werden, dass unsere Bestattungsfahrzeuge nicht nur reine Transportfahrzeuge sind, sondern einen hohen Stellenwert haben.

Die Reaktionen auf die Farbe und die Gestaltung der Fahrzeuge sind durchweg positiv und unsere "Himmelblauen" sind weit über die Grenzen der Pfalz hinaus bekannt.

Unter anderem durch Medienberichte in Zeitungen oder einem Beitrag bei der SWR Landesschau Rheinland-Pfalz unter dem Titel "Die letzte Fahrt in Hellblau".


Hier der Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=xwep0HVVoSw


Deshalb galt es bei der Neuanschaffung diese Punkte zu berücksichtigen und das Bewährte wieder umzusetzen.


Die Fakten zum Fahrzeug:

Mercedes-Benz E-Klasse aus der aktuellen Modellreihe W213 mit einem 204 PS starken Benzinmotor, E 250.


An dieser Stelle dürfen wir auch verraten, dass wir das Auto intern liebevoll "Queen" nennen. ;-)


Nach einem kleinen Marktcheck der Anbieter solcher Fahrzeuge, haben wir uns relativ schnell für den holländischen Bestattungswagenhersteller Huiskamp Carrosseriefabriek in Winterswijk, Niederlande, entschieden. Hier der Link zur Facebookseite: https://www.facebook.com/HuiskampHearses/


Bei Huiskamp entwirft und plant der Inhaber Hans Legters die Autos noch selbst. Wir haben am Anfang eine beeindruckende Bleistiftzeichnung unserer Ideen erhalten, das hat uns überzeugt. Bei Huiskamp heißt es: Nichts ist unmöglich, alles geht.

Nachdem beim aktuellen W213 von Mercedes nur eine sehr geringe Auswahl an Ausstattungen und Optionen für die VF213 (Verlängertes Fahrgestell) bestellbar waren, haben wir uns entschlossen das Grundfahrzeug "beizustellen".



Das heißt wir haben selbst das Grundfahrzeug mit Wunschausstattung bei Mercedes gekauft und zur Verlängerung und zum Umbau nach Holland gebracht.




Die ersten Arbeitsschritte bei Huiskamp waren dann die Demontage sämtlicher Innenteile, Türen, Kofferraumklappe, Leuchten etc.



Das Fahrzeug wurde in der Mitte zersägt, um 84 cm verlängert und hat einen neuen Grundkörper aus Stahl bekommen.



Vorbereitung zur Lackierung in "Himmelblau!




Das fast fertige Ergebnis konnten wir dann zwischenzeitlich auf der größten Bestatterfachmesse "BEFA" in Düsseldorf bestaunen.

Ein echter Hingucker zwischen den grauen und traurigen Autos am Messestand von Huiskamp.



Dezent und unauffällig wurden kleine LED-Flashlights, sogenannte Blitzer am Heck und in der Front verbaut. Diese dienen zur Absicherung an Unfallstellen oder stark befahrenen Straßen bei Abholungen und Überführungen.


Hier sieht man das eingebaute Urnenpodium, das bei Überführungen von Urnen repräsentativ genutzt wird. Somit können wir dem anhaltenenden Trend nach zunehmenden Feuerbestattungen und Trauerfeiern an der Urne gerecht werden und eine würdevolle Überführung durchführen.


Der Innenraum ist hell und freundlich gestaltet, der Boden in Eichenholzoptik gehalten.

Der Sternenhimmel an der Decke des Sargraumes ist eines der Highlights.


An dieser Stelle bedanken wir uns bei Hans Legters und seinem Team für dieses großartige Fahrzeug und die Umsetzung unserer Vorstellungen.



170 Ansichten

Trauerhilfe Göck -

Bestattungen & Vorsorge

Wormser Landstraße 51

67346 Speyer

Neustadter Straße 19

67373 Dudenhofen

Berghäuser Straße 34
67354 Römerberg


Zentralruf
Speyer, Dudenh. & Römerberg
T 06232 - 65 195 65

Burgstraße 5 /
Ecke 
Kirchenstraße

67105 Schifferstadt

T 06235 - 95 90 855

info@trauerhilfe-goeck.de

© Trauerhilfe Göck 2020

Wir sind Mitglied im Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. und tragen das Markenzeichen, das für höchste Qualität in allen Bereichen steht.

Wir haben uns der Qualitätssicherung nach DIN EN ISO 9001 unterworfen. Die Zertifizierung und regelmäßige Kontrollen durch den TÜV Rheinland garantiert höchste Qualitätsstandards.

Markenzeichen Bestatter
TÜV Rheinland zertifiziert

Die Grüne Linie® -
Nachhaltige Bestattungen

Die Grüne Linie will dafür sorgen, dass der letzte Fußabdruck,
den wir auf unserer Erde hinterlassen, möglichst ökologisch und nachhaltig ist.

Regionaler Einkauf, kurze Wege und echte biologisch, ökologische Materialien sind unter anderem die Kriterien. Darüberhinaus unterstützen wir Natur- und Umweltschutzprojekte, wie bspw. das Buchen UrWaldprojekt von Peter Wohllebens Waldakademie in der Eifel.

www.grüne-linie.de

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • Google+ - Black Circle
  • YouTube - Black Circle